Summer Wars gewinnt Academy Award

Seit 33 Jahren verleiht die Japanische Filmakademie ihre renommierten Preise. Wie bei den Oscars gibt es die „Königsdisziplinen“ Bester Film, Beste(r) Schauspieler/in, Beste Nebenrolle, beste(r) Newcomer usw., und seit drei Jahren auch die Kategorie Bester Animationsfilm. Überraschend, wenn man weiß, wie bedeutend die japanische Zeichentrickproduktion ist.

Summer Wars hat sich in diesem Jahr behauptet gegen:

  • Evangelion 2.0: You Can (Not) Advance
  • Doraemon: Shin Nobita no Uchū Kaitakushi
  • Hottarake no Shima – Haruka to Mahō no Kagami
  • Meitantei Conan: Shikkoku no Chaser (Detektiv Conan Movie 13: Der nachtschwarze Jäger)

Herzlichen Glückwunsch!

Mamoru Hosoda ist in dieser noch jungen Kategorie beinahe schon überrepräsentiert – auch Das Mädchen, das durch die Zeit sprang gewann 2008 schon den Award – , aber andererseits in sehr guter Gesellschaft, denn niemand geringerer als Hayao Miyazaki (Studio Ghibli) arrang den Preis 2009 für Ponyo on the Cliff by the Sea.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s